Kalender

22.05.2018 - 19:30

Semino Rossi – Ein Teil von mir – Die Tournee zum neuen Album

Weitere Informationen:
https://www.semmel.de/semino-rossi.html

Veranstalter:
Semmel Concerts Entertainment GmbH

Weitere Links:
Kartenvorverkauf

Semino Rossi wurde am 29. Mai 1962 in Argentinien als Kind eines Tangosängers und einer studierten Pianistin geboren. Sein Talent und die Liebe zur Musik wurden Semino Rossi quasi in die Wiege gelegt. Trotz ärmlicher Verhältnisse, in denen er aufwuchs, bezeichnet der Schlagerstar seine Kindheit als eine glückliche Zeit. Auch wenn die sozialen Missstände in Argentinien groß waren und auch die Familie Rossi darunter zu leiden hatte, taten seine Eltern alles, um ihren Söhnen ein behütetes Zuhause zu schaffen. Sie gaben Semino neben großer Musikalität auch eine gute Herzensbildung mit auf seinen Lebensweg. Gemeinsam mit seinem Bruder Daniele wuchs er behütet auf. Obwohl sie auf zwei verschiedenen Kontinenten leben, ist Semino emotional eng mit seiner Mutter und seinem jüngeren Bruder verbunden. Am 19. März 1985 reiste der begnadete Musiker ohne Rückflugticket nach Spanien: In Europa wollte er sein Glück als Musiker versuchen und die Menschen mit seinem außergewöhnlichen Talent erfreuen. In Europa angekommen führte ihn sein Weg über Italien, Frankreich und die Schweiz schließlich nach Österreich. 1986 bekam er in einem österreichischen Hotel ein Engagement für die Wintersaison als Musiker. Die ersten Jahre verbrachte er die Winter in Österreich, die Sommer nach wie vor in Spanien mit wechselnden Engagements. In Österreich gelang es ihm, sich als Sänger bei Tanzwettbewerben einen Namen zu machen. Er wurde für die „Worldmasters für Lateinamerikanische Tänze“ in Innsbruck engagiert. Seit 1995 erfreute Semino bei den „Deutschen Meisterschaften in den Lateinamerikanischen Tänzen“, bei den Europameisterschaften in dieser Disziplin, bei der ORF-Gala „Licht ins Dunkel“ sowie bei vielen Veranstaltungen in den bekanntesten Hotels in ganz Österreich sein Publikum mit seiner einzigartigen Musik. Seminos außergewöhnliche Stimme verzauberte schon Königin Beatrix von Holland, die Familie Swarovski, Gunilla von Bismarck und Andrea Bocelli. Seinen Erfolg musste sich das Ausnahmetalent hart erarbeiten. Semino lebte bereits 16 Jahre in Europa, als ihm schließlich der Durchbruch gelang. Erst als er auf einer privaten Feier im Frühjahr 2001 einen Geschäftsführer der Koch-Firmengruppe beeindrucken konnte, gelangten seine Demosongs zu Koch Universal Music, wo er im Herbst 2001 seinen ersten richtigen Plattenvertrag unterschrieb. Nach weiteren zwei Jahren harter Arbeit kam sein erstes deutschsprachiges Album „Alles aus Liebe“ auf den Markt. Verantwortlich für fast alle 16 Lieder des Albums waren Alfons Weindorf und Bernd Meinunger – ein Team, das schon vielen großen Talenten an die Spitze verholfen hatte. Die Ausnahme bilden „Alle Liebe dieser Erde“ und zwei spanische Bonustracks „Ave Maria En El Morro“ und „No Llorres Por Mi Argentina“ (die spanische Version von „Don’t Cry For Me Argentina“ aus dem Musical „Evita“). Seit seinem Durchbruch reiht sich ein Erfolg an den nächsten.